VNP
log
Name_2

 Abschlussfeier unserer Absolventen

Erstmalig beendeten die Schülerinnen und Schüler der beiden 9. Klassen und der M10 der Nikolaschule ihre Schulzeit mit einem Dankgottesdienst im Dom. Unter dem Motto: It`s time to say goodbye wurde in einer ökumenischen Feier mit meditativen Liedern und selbst verfassten Texten von der Schulfamilie Abschied genommen.
Im anschließenden Festakt wies Rektorin Petra Seibert darauf hin, dass das Glück darin liege, im Kleinen Glücksmomente zu erkennen. Sie wünschte allen Schulabgängern offene Augen für die schönen Augenblicke um einen herum und gab jedem einen Marienkäfer als Glücksbringer und Erinnerung an diesen Tag mit. Ab jetzt habe ein jeder eine Fahrkarte für seine weitere Lebensfahrt in der Hand. Wann sie ein jeder durch gutes Benehmen, Fleiß, sicheres Auftreten und Herzensgüte abstemple und damit gültig mache, liege in der Hand eines jeden Einzelnen.
Frau Stadträtin Plenk, die in Vertretung für den Oberbürgermeister gekommen war, stellte den Vergleich mit einem Dorf von 100 Einwohnern dar. Demnach wären 80 ohne ausreichende Wohnverhältnisse, 70 Analphabeten und 50 unterernährt. Sie ermunterte alle Schüler aus ihrem Abschluss etwas zu machen. Die Voraussetzungen hätten sie an der Schule Nikola mit auf den Weg bekommen.
Herr SchAD Hubert Kainz gratulierte ebenfalls den Absolventen und wies darauf hin, dass Eltern wie Lehrer bemüht waren, ihnen ein Sprungbrett für ein erfolgreiches Leben in Gesellschaft und Beruf zu schaffen. Nun wäre es an jedem Einzelnen, etwas daraus zu machen.
Nachdem der langjährige Elternbeiratsvorsitzende Gisbert Mayerhofer, der ebenfalls Vorsitzender des Gemeinsamen Elternbeirats in der Stadt Passau war, von Frau Seibert verabschiedet worden war, wurden die Jahrgangsbesten mit einem Gutschein von ihren Klassenleitern Herr Jakubik, Herr Lohmeier und Herr Wimmer für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier von den Lehrern Frau Birgit Wimmer, Frau Johanna Glas, Frau Evi Demel, Herrn Thomas Krispin und Herrn Norbert Wahleder.
Die Klassen- und Schülersprecher Teresa-Anna Dölzer und Alexander Wolff bedankten sich in einer launigen Rede bei der weisen Magierin Seibertica, den Elfen Frau Inge Müller und Frau Ingrid Stadler sowie den Zaubermeistern Karl Faltner und Helmut Weinzierl für die tolle Abschlussfahrt nach Berlin und dem restlichen Kollegium der vielen Feen und Magier. Sie hätten alle über viele Jahre versucht ihre Zwerge in das Einmaleins des Lebens sowie in die Geheimnisse verschiedenster Künste einzuführen.

Mit einem festlichen Stehempfang in der Mensa und auf der Terrasse der Schule klang bei Kerzenlicht und vielen letzten Begegnungen die Abschiedsfeier aus.