VNP
log
Name_2

 Christkindlmarkt in der Altstadtschule (Fotos)


Engel fliegen tief

Engeltreffen trotz Umbaumaßnahmen


Gemäß dem Motto von Franz Menke „Wenn uns auch keine Flügel wachsen, können wir doch einander Engel sein“, versammelten sich am Freitag über 500 große und kleine Engel rund um die Altstadtschule. Dieses vorweihnachtliche Treffen wollte sich keiner nehmen lassen und so war der Treffpunkt aufgrund der Umbauarbeiten in St. Nikola an die Zweigstelle, der Altstadtschule, verlegt worden. Bei blauem Winterhimmel und Sonnenschein an der Innpromenade konnte man in der Tat meinen, der Himmel hätte sich aufgetan.
 
Die Blasengel, sprich die Bläsergruppe der Schule eröffneten mit einem Fanfarenstoß das Treffen. Die kleinen Engelchen der künftigen Schulanfänger waren extra vom Nikola-Kindergarten und dem Kindergarten des Stadtzentrums hergewandert um mit Lichtertanz und Liedern das musikalische Programm zu bereichern. Die Grundschulengel schlossen sich mit adventlichen Liedern an und die Riege der Hauptschüler zeigte mit Melodien nach John Lennon, dass auch sie musikalische Begabung für höhere Sphären besitzen.

Nach diesem musikalischen Einstieg eröffnete die Schulleiterin Petra Seibert offiziell den Christkindlmarkt und hieß Ehrengäste sprich Erzengel wie Herrn Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Waschler, Schulamtsdirektor Horst Fiegl und Schulrat Heinz Fuchs herzlich willkommen.

In den letzten Wochen war in den einzelnen Werkstätten viel gebastelt, gewerkt und gebacken worden. So konnten über 20 Stände mit einem bunten Sortiment von vorweihnachtlichen Produkten bestückt werden. Bei den kühlen Temperaturen kamen der Glühwein, Kinderpunsch und diverse Brotzeiten des Elternbeirats gerade Recht.

Bei dem großen Erfolg wurde der Entschluss gefasst einen Sozialfond für sozialschwache Kinder an der Schule zu gründen. Dieser ist notwendig geworden um wichtige schulische Projekte im Jahr 2007 für alle Schüler überhaupt realisieren zu können.

So gesehen wurden durch ihren Gemeinschaftsgeist die Schülerinnen und Schüler einander selber zu Engel, die sich gegenseitig ein „paar Hoffnungssterne“ anzünden, weil die notwendige Unterstützung von außen immer öfter versperrt bleibt.
 

Adventsbasar_01

Adventsbasar_02

Adventsbasar_03

Adventsbasar_04

Adventsbasar_05

Adventsbasar_06

Adventsbasar_07

Adventsbasar_08

Adventsbasar_09

Adventsbasar_10

Adventsbasar_11

Adventsbasar_12

Adventsbasar_13

Adventsbasar_14

Adventsbasar_15

Adventsbasar_16

Adventsbasar_17

Adventsbasar_18

Adventsbasar_19

Adventsbasar_20