VNP
log
Name_2

Nikola stellt sich vor (Fotos)

Das Kollegium der Volksschule St. Nikola hat am 22. November 2007 der Bitte von interessierten Passauern Bürgern entsprochen, das Schulhaus nach dem Umbau doch mal besichtigen zu dürfen.

Der Einladung mithilfe der PNP war ein bunt gewürfelter Personenkreis gefolgt. So konnte als Ehrengast der Fachliche Leiter des Staatlichen Schulamts, Herr Schulrat Hubert Kainz, neben anderen Vertretern von Schule und Bildung begrüßt werden. Damen und Herren aus der freien Wirtschaft, aus Kultur und Sport mischten sich ebenfalls unter die interessierte Besuchergruppe.
Den Großteil der Gäste bildeten ehemalige Lehrkräfte und Schüler wie Schülerinnen. So konnte als wohl älteste Schülerin eine Dame begrüßt werden, die 1926 in die 1. Klasse in St. Nikola eingeschult worden war.
Viele staunten, welche Umstrukturierungen und Veränderungen inzwischen erfolgt sind, doch die Rückmeldungen waren unisono positiv. So wurde besonders die warme und herzliche Atmosphäre immer wieder begeistert angesprochen, die nicht nur von dem baulichen Ambiente, der stilvollen Dekoration sondern auch vom Kollegium und der Schülerschaft ausgingen.

Ein buntes Programm war für die interessierten Besucher vorbereitet worden.
Zu Beginn schafften es die Phantoms of Nicola den Gästen eine leichte Gänsehaut zu verpassen. Die Schulspielgruppe unter Leitung von Frau Spieleder hatte mit ausdrucksstarken Masken die Geister aus der alten Stadtmauer lebendig werden lassen.
Die Mädchen der 7. und 8. Regel- und M-Klassen hatten einen flotten Hip-Hop-Tanz unter Leitung von Frau Hanna Wahleder einstudiert, während die Buben der Klassen 5 mit 7 mit Herrn Thomas Krispin einen rhythmisch anspruchsvollen Stocktanz darboten. Mehr als 20 Gitarren-spieler zeigten mit ihrem Lehrer, Norbert Wahleder, welch harmonischen Gleichklang sie nach so kurzer Lernzeit schon darbieten konnten.
Frau Birgit Wimmer überraschte die Zuhörer mit einem starken Chor und dem Einsatz von Boomwhackers. „Die kleine Nachtmusik“ rundete als Beitrag zur klassischen Musik den musikalischen Teil ab.

Nach einer informativen Beamer-Präsentation wurden die Gäste in kleinen Gruppen unter Führung von einzelnen Kolleginnen und Kollegen durch das Schulhaus geführt. Zum Abschluss gab es eine Stärkung am Kalten Buffet, das von den Mädchen der M9 und M10 unter Anleitung ihrer Lehrerin für Hauswirtschaft, Frau Ingrid Stadler, zubereitet worden war.

 

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik

Nik