VNP
log
Name_2

VIP mit Nik  IX

Ein VIP-Abend unter bischöflichem Segen

Selten waren unsere VIP-Gäste so pünktlich erschienen wie an diesem Abend. Diese Geschlossenheit zog sich durch den gesamten Abend, denn ein gutes Verstehen prägte die Veranstaltung von Anfang an.

Vielleicht lag auch einfach ein guter Geist über der Runde, der auf alle Beteiligten übersprang. Diese wäre kein Wunder, denn keiner geringerer als der neue Bischof von Passau, H. H. Prof. Dr. Stefan Oster war an diesem Tag unser Ehrengast.

Von vielen Engeln der Schulspielgruppe unterstützt, die unter Führung des Engels Aloisius die Gäste in die Mensa zum Tisch geleiteten, war man sich schnell bekannt und vertraut geworden. Launige wie ernste Gespräche wechselten sich ab und man staunte nicht schlecht, wie viele der Herren in ihrer Jugend als Ministranten gedient hatten und viele Fragestellungen zu Kirche und Gesellschaft den einzelnen Gästen auf dem Herzen lagen.
Der Bischof reagierte gut gelaunt: „Wenn wir allzu viele theologische Gespräche führen, muss ich hier am Ende wahrscheinlich noch die Beichte abnehmen:“

Eine Zweigstelle von Heerscharen unter Leitung von unserer Hauswirtschaftsfachoberlehrerin Ingrid Stadler kreierten und kredenzten Saiblingstatar auf Zitronenöl – Klare Essenz von der Strauchtomate mit Basilikumscrepes – Rosa gebratenen Rehrücken auf Steckrüben mit Süßkartoffel und Gemüsebouquet sowie Chocoladen-Chilicreme mit eisigem Mandarinengewürz-Gratin.
In den Genuss dieser Köstlichkeiten kamen neben Bischof Dr. Oster auch der Münchner Ministerialrat Helmut Krück aus dem Kultusministerium, der für alle bayerischen Mittelschulen zuständig ist, Richard Hettmann, der Vizepräsident der HWK Niederbayern-Oberpfalz, Hutdesignerin Elisabeth Spatz-Distler, Gernot Hein, Marketing – und Pressechef der ZF, der Unternehmer Hans Jürgen Stadler von der marktführenden Firma für Motorradbekleidung, Andreas Rother als Verwaltungsstadtrat, Walter Anetsmann, Geschäftsführer vom Autohaus Röhr sowie der Juniorchef Michael Simmeth des Elektro-Unternehmens Guggemos.

Insgesamt hatte sich jedoch die gesamte Schulfamilie ins Zeug gelegt. Auftritte der neuen Schülerfirma „Echt scharf“, die sich auf Porträtfotos spezialisiert hat, musikalische Auftritte des schuleigenen Chors unter Leitung von Alexander Vilsmeier und ein Filmausschnitt des BR-Projekts „Here`s my story“ ließen den Abend sehr kurzweilig werden.

Er schloss mit einem sehr persönlichen Bekenntnis des Bischofs hinsichtlich seiner Berufung in den Orden der Salesianer und seine besondere Hingezogenheit zur Person von Don Bosco. Dieser formulierte als Motto die Überzeugung, dass es in jedem jungen Menschen  einen Punkt gäbe, wo er dem Guten zugänglich ist und es am Erzieher läge, diese empfängliche Stelle des Herzens zu suchen und zu nutzen.

So war der Bogen gespannt und man hätte diesjährigen VIP-Abend gut unter den Slogan stellen können „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“….