VNP
log
Name_2

Magdalena Schwarzer wird Siegerin des Vorlesewettbewerbs auf Niederbayernebene

Unsere Magdalena Schwarzer stellte sich am Samstag, 7. Mai der Konkurrenz der Siegerinnen und Sieger des Vorlesewettbewerbs von den 10 Städten und Landkreisen des Regierungsbezirks Niederbayern. Von Pocking über Spiegelau, Landau, Vilsbiburg bis Kelheim waren sie zusammen mit ihren Eltern bestvorbereitet zu uns an die Schule St. Nikola angereist gekommen.

Für die Jury unter Vorsitz von PNP-Journalist Stefan Rammer hatten Frau Ingrid Schreiner vom Verlagshaus Pustet, Frau Olivia Kelsch von der Europabücherei sowie die Stadträtin Eva Buhmann zusammen mit dem Kinderbuchautor Andreas Dietz eine schwere Entscheidung zu treffen.

Magdalena Schwarzer hatte als vorbereiteten Text das Buch   vorgestellt. Beim unbekannten von Christine Nöstlingers „Pudding Paul“ gab es dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Lange tagte die Jury bis die Siegerin für Niederbayern feststand.

Die Freude bei der Klassenlehrerin Frau Christine Holzinger-Bresele, die den Wettbewerb organisiert hatte und bei Frau Johanna Glas, die es sich als Jahrgangsstufenkollegin nicht hatte nehmen lassen mitzuhelfen, war groß, als der Namen bekannt gegeben wurde: Magdalena Schwarzer.

Als Schulleiterin war ich nicht nur voll Freude erfüllt sondern auch mächtig stolz auf Magdalena. Seit Jahren hatte es keine Passauer Schülerin mehr geschafft in die Endrunde des Bayernentscheids zu kommen.

Als wenn es eine Vorsehung gewesen wäre, traf es sich optimal, dass unser Herr Oberbürgermeister Jürgen Dupper die Ehrung der Sieger zugesagt hatte und zur Siegerverleihung extra zu uns gekommen war.

Ein großer Tag für St. Nikola, das wieder einmal unter Beweis stellen konnte, zu welchen Leistungen unsere Nikolesen fähig sind.