VNP
log
Name_2

Prominente Vorleser

Im Rahmen der Festwoche „100 Jahre Altstadtschule“ stand der Montag unter dem Motto „Lesetag“. Hierzu hatten ihr Kommen vom Stadtrat Frau Sissi Geyer, die 3. Bürgermeisterin Erika Träger, unser Verwaltungsrat Herr Andreas Rother sowie die Leiterin vom Altstadtkindergarten Frau Monika Roth zugesagt.

Die Kinder hingen gebannt an den Lippen der prominenten Vorleser. Das war kein Wunder, denn alle hatten spannende Geschichten vorzutragen. So lasen Frau Träger aus dem Taschenbuch „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ von Dirk Ahner und Herr Rother aus einem neuen Werk von Sabine Ludwig „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft!“ vor. Frau Roth hatte die bebilderte Geschichte von „Miskolin, der Mäuseknabe“ von Josip Ribicic und Frau Geyer mehrere Bilderbücher dabei. Mit „Ben und der böse Ritter Berthold“ von Ute Krauser lag sie genau richtig. Die Kinder konnten gar nicht genug bekommen und verzichteten lieber auf ihre Pause als Frau Geyer zu entlassen. So verflog die Vorlesestunde wie im Flug und den Kindern war sie viel zu kurz gewesen.

In der Turnhalle erwartete sie die nächste Überraschung: eine Autorenlesung mit Frau Daniela Wanninger, die ihr Werk „ Der Passauer Lachwutzi und seine Freunde“ vorstellte. Die Schülerinnen und Schüler durften den Lachwutzi, den Krachwutzi und dem Bachwutzi begleiten und verfolgten die Suche der drei Wutzis nach der Lehrerin Frau Lessing, die in der Altstadtschule unterrichtete. Mit Duftpulver, Musik- und Gesangseinlagen sowie illustrierten Bildern von Monika Küfner und den Handpuppen gewannen die Abenteuer an Farbe und Leben, sodass die Kinder zu Beteiligten wurden. Dass Frau Wanninger einzelne Episoden der Wutzis in ihrem authentischen Bayrisch vortrug, tat der Lesung keinen Abbruch. Gebannt verfolgten die Kinder bis zum Schluss die Abenteuer der Passauer Wutzis.

Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen stellten zum Ende des Tages ihr Lieblingsbuch vor, das sie nach bestimmten Kriterien in einem Leseportfolio bearbeitet hatten. „Gregs Tagebücher“ von Jeff Kinney waren hier nach wie vor der Renner. Aber dass auch Harry Potter von Joanne K. Rowling oder „Die Chroniken von Narnia“ von C.S. Lewis bei den Kindern äußerst beliebt sind, wurde bei der Vorstellung der bunten und aussagekräftigen Portfoliomappen deutlich. Kundig und sehr ernsthaft stellten die Schülerinnen und Schüler so ihre gelesenen Jugendbücher vor und überzeugten durch reiches Sprachvermögen und lebendige Vortragsweise.

Mit Hörbüchern und „Lesetee“ endete der Tag rund ums Lesen und zeigte vielen Schülerinnen und Schülern, dass Lesen ganz spannend sein kann.