Kooperationen

ROCK YOUR LIFE! Passau e.V. an der Mittelschule St. Nikola

Mit Beginn des neuen Schuljahres startet der Passauer ROCK YOUR LIFE! e.V. mit der nun 6. Kohorte seit Gründung des Vereins im Jahr 2010. Mit gleich 23 Anmeldungen seitens der Schüler war auch in diesem Jahr das Interesse der Mittelschule St. Nikola wieder sehr groß.

Die Hochschulgruppe ROCK YOUR LIFE! Passau e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mentoring-Beziehungen zwischen Schülern der Mittelschule und Studierenden der Universität Passau zu vermitteln und zu betreuen. Ziel dabei ist es, die Schüler mit Rücksicht auf individuelle Stärken, Schwächen und Lebensumstände bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Die 14- bis 16-Jährigen bekommen jeweils einen Studierenden als festen Mentor zur Seite, der sie zwei Jahre lang in beruflichen und privaten Dingen begleitet. Die Mentoren helfen den Schülern auf dem Weg zum erfolgreichen Schulabschluss, bei der Berufswahl und Ausbildungsfindung, und stehen auch bei Problemen im Freundes- oder Familienkreis zur Seite. Art und Inhalt von Treffen und Gesprächen gestalten die sie dabei völlig frei und in Abhängigkeit von persönlichen Vorlieben oder Projekten.

SprachPAten an der Mittelschule St. Nikola

Aufgrund der Vielfalt und Heterogenität der Schüler, bezüglich Kultur, Bildungs- und Leistungsstand, ist es dem unterrichtenden Lehrer oft nicht möglich individuell auf jeden einzelnen Schüler einzugehen.
Auf diese Herausforderung hat Prof. Dr. Norbert Seibert von der Universität Passau prompt reagiert und das Projekt SprachPAten ins Leben gerufen. Die Studenten aller Schularten erhalten dort eine fundierte Ausbildung und werden darin geschult, wie sie mit Flüchtlingen umgehen und wie sie ihnen Deutsch als Fremdsprache
näherbringen.

Die SprachPAten unterstützen die Lehrkräfte und Schüler im Unterricht, aber auch darüber hinaus. Gemeinsam mit den Lehrern vor Ort erarbeiten die Studenten beispielsweise Förderschwerpunkte. Dadurch kann sowohl die unterrichtende Lehrkraft als auch der SprachPAte individuell auf jeden einzelnen Schüler eingehen. Gemeinsam können sie gezielt an Schwierigkeiten arbeiten.
Die Lehrkräfte profitieren ihrerseits von der Unterstützung der SprachPAten und können durch die Differenzierungsmaßnahmen im Unterricht entlastet werden.

Somit ist eine individuelle Sprachförderung für jeden einzelnen Schüler gewährleistet.
Sei es, dass manche Schüler weder lesen noch schreiben können und somit erst die Alphabetisierung erlernen müssen oder wieder andere eine Förderung im allgemeinen Sprachgebrauch benötigen.
Derzeit sind in der St.Nikola-Schule 4 SprachPAten mit insgesamt 20 Stunden im Einsatz. Je nach Bedarf werden die Schüler in kleinen Gruppen oder einzeln unterrichtet.