Schulverfassung

Für ein würdevolles, demokratisches Miteinander haben zahlreiche SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern der Grund- und Mittelschule St. Nikola folgende Grundsätze zu einer gemeinsamen Schulverfassung formuliert:

SchülerInnen

  1. Wir begegnen uns mit Respekt, Freundlichkeit und Ehrlichkeit.
  2. Wir achten auf Sauberkeit, Ordnung und schonen unsere Umwelt.
  3. Wir sind alle gleichberechtigt und halten zusammen.
  4. Wir lösen Konflikte friedlich und lehnen jede Art von Gewalt ab.
  5. Wir vermeiden Lärm und bemühen uns um ruhiges Verhalten.
  6. Wir legen Wert auf Pünktlichkeit.
  7. Wir sind fair zueinander und teilen gerne, wo es möglich ist.
  8. Wir hören auf unsere KlassensprecherInnen und LehrerInnen.
  9. Wir arbeiten selbstständig und handeln gewissenhaft.
  10. Wir halten uns an die Regeln der schuleigenen Hausordnung.

LehrerInnen

  1. Wir nehmen unsere Vorbildfunktion ernst.
  2. Wir begegnen unseren SchülerInnen wertschätzend, achtsam und empathisch.
  3. Wir pflegen eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten.
  4. Wir sorgen für einen störungsfreien Unterricht in positiver Lernatmosphäre, indem Wissen und Herz gleichermaßen vermittelt werden.
  5. Wir legen großen Wert auf eine gute Gemeinschaft, Teamfähigkeit sowie die Verantwortung des Einzelnen für die Schulfamilie.
  6. Wir nehmen Rücksicht auf die individuelle Lebensgeschichte, Religion, Sprache sowie die familiäre Situation unserer SchülerInnen.
  7. Wir erkennen die vielfältigen Fähigkeiten unserer SchülerInnen und fördern diese bestmöglich.
  8. Wir unterstützen die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen bei Problemen.
  9. Wir gehen fair und gerecht mit unseren SchülerInnen um.
  10. Wir zeigen Geduld und erklären Sachverhalte bei Bedarf auch mehrmals.

Eltern

  1. Wir legen großen Wert auf ein höfliches, respektvolles und vertrauensvolles Miteinander.
  2. Wir zeigen Interesse am Schulleben, nehmen an Veranstaltungen teil, wirken daran mit und erscheinen zu Elternabenden.
  3. Wir tragen Sorge dafür, dass unsere Kinder gut in den Schultag starten und pünktlich zum Unterricht erscheinen.
  4. Wir unterstützen die Lehrkräfte in ihrem Lehr- und Erziehungsauftrag.
  5. Zu Hause begleiten wir unsere Kinder bei Hausaufgaben sowie Lernaufträgen und geben bei Bedarf Hilfestellungen.
  6. Wir begegnen der Schule positiv und übernehmen Verantwortung für unsere Kinder.
  7. Wir regen unsere Kinder zu einem kritischen und vernünftigen Medienkonsum an.
  8. Unsere Anliegen besprechen wir ehrlich, sachlich und direkt mit den Betroffenen.
  9. Ein guter, konstruktiver Austausch sowie eine enge Zusammenarbeit mit den Lehrkräften ist uns wichtig.
  10. Wir achten darauf, dass unsere Kinder das benötigte Schulmaterial für den Unterricht dabeihaben.